Zur Übersicht 2010

28. Juli 2010

Siegsdorf

Einladung zum Fest der Liebe
Einladung zum Fest der Liebe

Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi

vom 28. Juli 2010 in Siegsdorf

Gemeinschaftstreffen in der Liebemystik zu unserem Herrn, Jesus Christus,
nchstes Treffen am Mittwoch, 27. Oktober 2010, um 19.00 Uhr
Ort: 90473 Siegsdorf
Information: Tel: 08665 92 82 80

Gttliche Offenbarung aus der Liebe

Ich, Jesus Christus, euer Freund und Bruder, Bin in eurer Mitte. Jeden einzelnen von euch segne Ich aus Meiner Barmherzigkeit und senke tief in die Seele den Gru aus den Himmeln.

Nur vorrbergehend habt ihr, Meine Freunde, das menschliche Gewand angezogen. Eure wahre Heimat ist der Himmel und zum Himmel kehrt ihr wieder zurck. Ihr habt euch hier zusammengefunden, damit ihr die Nhe eures himmlischen Vaters, der Ich Bin, empfindet. Ich Bin nicht der ferne Gott, der irgendwo in den Weiten der Schpfung der himmlischen Reiche zuhause ist, nein, Ich Bin jedem einzelnen unter euch so nahe, dass ihr dies im Menschenkleid kaum zu fassen vermgt.

Wahrlich, eure Krper sind der Tempel des Heiligen Geistes, Meines Geistes, der mit euch reden mchte von Du zu Du und euch durch alle Lebensschwierigkeiten hindurchfhren will. Doch dies kann Ich nur, wenn ihr eure Hand in der Meinen belasset und so euren freien Willen Mir zu Fen legt. Das solltet ihr nicht nur einmal tun, sondern immer wieder. Warum? Wie oft an einem Tag bemerkt ihr, wie ihr nach eurem menschlichen Willen handelt?

Ich greife jetzt den rger mit den Schnecken in euren Grten heraus. Ihr habt in den Gesprchen herausgearbeitet, dass sich in diesem rger eure Menschlichkeit spiegelt. Denkt und handelt ihr aber nach dem innewohnenden Geist, des Sohnes oder der Tochter aus den Himmeln, mit dem/der Ich eins Bin, so graut euch nicht mehr vor den nackten Schnecken, und euer Groll wandelt sich in Verstehen.

Warum wohl sind die Tierchen bei dem pltzlich einsetzenden Regenwetter aus all ihren Schlupfwinkeln gekrochen? Sie haben genauso wie ihr Sehnschte. Sie wnschen sich einen feuchten Boden, auf dem sie zu ihrer begehrten Nahrung kriechen knnen. Waren nicht die Tage zuvor brtend hei? An diesem Beispiel zeige Ich euch, wie ihr euch in die Tiere, die ihr nicht mgt, hineinversetzen, und wie ihr auch bei diesen Tieren ber das Verstehen zur Liebe gelangen knnt.

Sie wollen genauso geliebt werden wie ihr. Wenn ihr sie mit Liebe und Respekt behandelt, Respekt vor dem Leben, das in ihnen ist es ist Mein Lebensgeist! , dann werden sie euch nicht schdigen. Ihr knnt mit ihnen reden, und sie nehmen mit dem vorlieb, was ihr ihnen zeigt.

Erkennet, Meine Freunde, wie wichtig es ist, eure Verhaltensweisen nach und nach zu ndern. Nur dann knnt ihr die Vorlufer der neuen Zeit, des Goldenen Zeitalters der Liebe und des Friedens, werden.

Was heit denn Frieden? Frieden heit, auch mit den Tieren in Frieden zu leben, und zwar mit allen Tieren. Frieden heit, mit der Schpfung um euch herum in Frieden zu sein und die Schpfung zu lieben. Dann dient euch die gesamte Schpfung wieder in Liebe. Der Regen wird sanft hernieder fallen und trockene Pflanzen benetzen. Die Sonne, die hei am Himmel steht, wird von einem sanften Wind gekhlt, deshalb werden weder die Natur, noch die Menschen ber die Hitze zu klagen haben.

Alles will doch in Liebe den Menschen dienen. Doch da der Mensch sich zum Herrscher aufgespielt hat und ber die Schpfung und seine Mitmenschen herrscht, statt alles zu lieben, wirkt jetzt die Resonanz, dass sich die Schpfung gegen den Menschen stellt.

berall auf der ganzen Erde habe Ich Meine Lichtboten, und ihr gehrt auch dazu. berall erhebe Ich Mein Wort in allen Religionen unter den verschiedensten Namen des einen Gottes, der Ich Bin, und lehre die Liebe zu allem Sein. Unzhlige Gemeinschaften finden sich zusammen und werden von Mir auf die kommende Zeit vorbereitet, damit sie ihren Geschwistern Beispiel sein knnen.

So seid auch ihr in der Vorbereitung, damit ihr Beispiel sein knnt fr viele. Deshalb wandern wir durch die Schulung, die Liebe zum Mineral, die Liebe zur Pflanzenwelt zu entwickeln, aber auch die Liebe zu allen Tieren, ausnahmslos. Nun gibt es einige Tierarten, vor denen es euch graut oder vor denen ihr Angst habt. Ich sage euch, Liebe wird die Tiere wandeln.

Im Goldenen Zeitalter wird der Lwe Gras fressen, und der Mensch reicht ihm so manches Korn, das er fr seine Ernhrung bentigt. Kein Tier muss mehr sterben, um einem anderen durch seinen Tod als Nahrung zu dienen. Der Tod, das Fressen und Gefressenwerden entstand durch den Fall Meiner Kinder. Im himmlischen Reich gibt es keinen Tod. Es gibt nur eine Entwicklung, ein Emporstreben zu immer hherer Vollendung, ein Emporstreben zur Liebe in Vollendung.

Ich spreche von dem neuen Reich der Liebe und des Friedens, damit auch ihr Mut fasst und getrstet seid, wenn noch schwierigere Zeiten kommen. Dies sind nur Wehen fr die Geburt des Goldenen Zeitalters des Friedens und der Liebe. Dann werde Ich sichtbar unter euch wandeln fr eine lange Zeit. - - -

Ich habe einen Augenblick geschwiegen, damit Meine Worte tief in eure Herzen fallen und ihr immer an diese denkt, wenn Schreckensnachrichten euch erreichen. Es sind noch einmal die Wehen der neuen Zeit. Ihr werdet dann hinausgehen und eure Geschwister trsten und ihnen Mut machen, indem ihr verkndet: Es ist nicht der Zorn Gottes, der jetzt ber alle Menschen hereinbricht, sondern im Gegenteil, Seine Liebe fhrt uns alle aus jeder Drangsal heraus, und wir werden keine Not leiden, wenn wir uns Ihm, unserem Herrn und Gott, anvertrauen. Er ist ein liebender Vater. Ihr werdet auch immer wieder auf das Gleichnis vom Verlorenen Sohn hinweisen.

Dies alles wird eure Aufgabe sein. Damit ihr aber dieser Aufgabe gerecht werdet, fhre Ich euch in die Einheit, denn Einheit bedeutet Liebe, Liebe zu allem Leben und das Verstehen, dass alles miteinander verbunden ist und nichts voneinander getrennt existieren kann. In allem lebt der Geist des Lebens, der Geist der Liebe, Mein gttlicher Geist.

So mget ihr in der kommenden Zeit die euch etwas lang erscheinen mag, doch sie wird schneller vorber gehen als ihr denkt euch noch inniger an Mich schmiegen. Seid euch Meiner Allgegenwart bewusst! Denkt daran, dass in eurer Herzmitte Mein Heiliger Tempel ist, in dem Ich zugegen Bin und darauf warte, dass ihr zu Mir kommt!

Ich stehe mit weit ausgebreiteten Armen und rufe immer wieder: Mein Kind, hrst du Mich? Komm! Lass dich nicht von all dem, was um dich herum geschieht, ngstigen! Lass dich aber auch nicht in Zornausbrche fhren, weil sich scheinbar alles gegen dich verschwrt! Jene, die gegen Mich sind, werden euch angreifen. Deshalb kommt zu Mir! Empfindet die Einheit zwischen Vater und Kind! Hret den Herzschlag Meiner Liebe: Ich liebe dich, Mein Kind! So mget auch ihr immer wieder antworten: Vater, und ich liebe Dich.

Hre, Mein Kind: In dieser gttlichen Vereinigung zwischen Mir und dir wchst du in die All-Liebe hinein. Du siehst die Liebe in allem Sein schwingen. Nicht lnger wirst du blind ber die Erde gehen. Du empfindest das Leben um dich herum und auch die jeweilige Stimmungslage der Pflanzen und der Tiere, ja selbst die Gestirne teilen sich dir mit einschlielich des Planeten, auf dem du lebst. Es ist hohe Zeit, in diese Liebeschwingung hineinzuwachsen, und zwar Schritt fr Schritt. Dazu habt ihr jetzt Gelegenheit, bis ihr euch hier in diesem Raum wieder versammelt.

Ihr seid alle zum Fest der Liebe eingeladen, und es wird ein Fest der Liebe sein. Die Liebe wird aus eurer Mitte weit hinausstrahlen, und all die eurer Geschwister berhren, die sich nach Liebe sehnen. Sie spren in ihren Herzen, dass eine Vernderung im Gange ist, und sie beginnen zu suchen. Sie werden Mich finden, weil Meine Lichtboten ihnen den Weg zeigen so auch ihr den Weg ins eigene Herz.

Meine Freunde, jetzt spreche Ich wieder als Jesus zu euch. Was ist der Unterschied? Vater und Kind ist eine sehr innige Verbindung, vor allem, weil das Kind sich ganz in Meine Arme schmiegen, an Mein Herz lehnen kann. Als euer Freund an eurer Seite gebe Ich euch auch einmal ernste Impulse: Wie lange zgerst du noch, Mein Freund, Meine Freundin, deinen Weg bewusst zu gehen? Nicht nur dann und wann einmal, sondern immer fter und ber lngere Zeitabschnitte solltest du bewusst mit Mir durch dein Leben gehen, bis du dein Ziel erreicht hast, in innigster Verbindung mit Mir, dem Freund an deiner Seite, durch deine Tage zu wandern.

Stell dir vor, du wrst ein Jnger, eine Jngerin und wandelst mit Mir durch dein Leben, wie damals Meine Jnger an Meiner Seite geschritten sind. Ich weihe dich in viele Geheimnisse ein, damit du die Schpfung verstehst und auch das Gesetz der Resonanz das nichts geschieht, ohne eine Resonanz hervorzurufen in seiner Tiefe begreifst.

Bis zum nchsten Mal mget ihr eure Liebe auf die Geschpfe bertragen, die ihr nicht mgt, die euch angeblich stren, wie z. B. Luse, Schnecken, Mcken und vieles mehr. Versucht euch gerade in diese Tiere hineinzuversetzen! Nun komme Ich zum Anfang Meines offenbarenden Wortes zurck: Durch das Verstehen der Tiere gelangt ihr zur Liebe. Wenn wir dann spter zur Schulung mit den Mitmenschen weiterschreiten, so wird euch dieses Verstehen auch bei den Mitmenschen helfen. Ihr werdet bemerken, dass sich wie ein roter Faden durch euer Leben immer wieder der eine Gedanke zieht: Dieses oder jenes strt mich.

Es gibt auch zahlreiche Pflanzen, die euch stren. Ihr habt einen makellosen Rasen. Von berall her kommen die Samen geflogen. Es nisten sich zahlreiche Blten ein, vom Lwenzahn angefangen ber vielerlei andere Gewchse. Sie zerstren euren Rasen. Die nach eurer Ansicht schdlichen Tiere zerstren euren Gemsegarten. Bemerkt ihr, dass sich dies bei den Menschen fortsetzt? Sie erfllen nicht eueren Willen und deshalb stren sie euch.

Der Mensch denkt: Das Unkraut soll wachsen, wo es will, blo nicht in meinem Garten. Das Ungeziefer kann sich aufhalten, wo es will, aber bitte schn nicht in meinem Gemse oder mich vielleicht gar stechen. Und meine Mitmenschen sollen mich nicht rgern. Bei allem ging der rger von euch zuerst aus. Die Resonanz ist, dass genau das geschieht, was ihr nicht haben wolltet. Diese Worte bewegt in eurem Herzen, denn sie sind sehr schwerwiegend!

Ich segne euch, Meine Freunde, als Jesus. Ich segne euch aber auch als euer himmlischer Vater. Bringt Mir alle eure groen und kleinen Schwierigkeiten und bittet Mich um Hilfe! Ich helfe euch, so dass ihr wahrhaft wieder zur Liebe werdet. In Wirklichkeit seid ihr euer Geist es, denn ihr seid aus der Liebe geboren, von der Barmherzigkeit gekrnt, von der Geduld, Demut, Sanftmut eingehllt und von Ordnung, Willen, Weisheit und Ernst geprgt. Doch das Grte und Wichtigste ist die Liebe.

Mein Segen begleitet euch, Mein Segen hilft euch, und auch Mein Heil strmt in euch ein. Lasst Liebe, Barmherzigkeit und Heil auch ber euch zu allem Sein flieen!

Amen.

Gebet:

Lieber Heiland, unser groer Vater, Du bist uns so nah und immer bist Du bei uns. So danken wir Dir fr den heutigen Abend, dass Du so vieles aus der Liebe, Gnade, Barmherzigkeit offenbart hast. Dass wir Dich spren knnen. Vater danke, dass wir unsere Herzen ffnen. Danke, Vater, dass wir getrstet worden sind und auch fr die Zukunft Zuversicht haben, weil Du uns gefhrt hast.

Danke Vater fr alles, was Du uns gibst. So bitten wir Jesus um Seinen Segen auf all unseren Wegen, und dass Du immer ganz bei uns bist, dass Du uns immer fest bei der Hand nimmst, dass wir ganz in Dir schalten und walten bei allem Tun, Du mit uns und wir mit Dir.

Lieber Vater, lass auch unsere Huser, unsere Wohnsttten und unsere nchsten und liebsten Familienangehrigen in all Deinem Segen sein.

Hilf, dass wir nicht fallen oder strzen, keinen Unfall haben! Hilf uns im Umgang mit unseren Nchsten! hilf uns im Umgang selbst mit unseren Widersachern, damit wir voller Liebe zu allem sein knnen, auch zu allen Tieren und Pflanzen, dass wir berall darin Dich erkennen! Lass uns gesegnet sein in Deinem Schutz und Heil, dass wir fortschreiten und ganz behtet sind, und dass wir den Weg zu Dir in Deine Fahrtrichtung am schnellsten gehen!

Dieser Segen des Gott Vaters, dieses Heil komme ber uns, und so sind wir alle gesegnet im Namen Jesu Christi. Seid gesegnet im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geistes.

Amen.

Leseansicht
Zufallsimpulsnur Buchnur Treffen„Legt die Schulung nicht beiseite, denn wenn ihr aus euren inneren Bereichen den Impuls empfanget, sie zur Hand zu nehmen, dann schlagt sie an irgendeiner Stelle auf! Es wird genau die Stelle sein, die euch weiterhilft, wenn ihr im Zweifel seid, welchen Weg ihr einschlagen sollt.“(70. Schulung)
© 2024 Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi DatenschutzerklärungImpressum
Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi Offenbarung vom 28. Juli 2010
Zufallsimpuls