Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi

vom 28. Mai 2016 in Nürnberg

 

Gemeinschaftstreffen in der Liebemystik zu unserem HERRN, JESUS CHRISTUS,
nächstes Treffen am Samstag, 2. Juli 16, um 14.00 Uhr
Ort: 90473 Nürnberg, Bonhoefferstraße 19.
Anschließend, nach tiefer Hingabe zu unserem himmlischen VATER, erklären wir, auf Sein WORT,
welches in jedem Kind ist, zu lauschen und die Heilgabe zu entwickeln.

 

Göttliche Offenbarung aus der Geduld

Meine geliebten Kinder, ihr seid nun eingekehrt in eure Herzensmitte und lauscht Meinem offenbarendem Wort. Nun spürt jeder in sich, wie euch Meine Liebe berührt. Ihr seid frei und leicht und beschwingt begebt ihr euch hinaus in die Ferne. Ihr wandert mit Mir über eine grüne Wiese. Da und dort seht ihr Blüten, Blumen und Bäume. Ihr lauscht dem Gesang der Vögel und in der Ferne nehmt ihr das Plätschern einer Quelle wahr.

Ihr geht Schritt für Schritt langsam und bewusst und seid im Herzen tief mit Mir verbunden. Mit jedem Schritt strahlt Meine Liebe über euch, über eure Füße zur Mutter Erde. Ein Lichtmeer breitet sich unter euch aus. Unzählige Lichtstrahlen durchdringen die Erde. Jeder Grashalm, der von euch bei eurem Schritt niedergedrückt wurde, richtet sich sofort wieder auf, gestärkt von Meinem Licht, von Meiner Liebe.

So wandert ihr mit Mir. Um euch sind viele Geschwister, ihr seht sie im Geiste vor euch, die euch in eurem Leben begleiten. Auch sie empfangen Meine Liebe, tauchen ein in Mein ausstrahlendes Licht. Alles ist hell in euch und die Helligkeit breitet sich weiter aus. Es ist das Licht Meiner Liebesonne, die alles umhüllt und alles heilt, die Erde und auch den ganzen Kosmos. Unzählige Lichtboten haben sich euch angeschlossen. So beginnt ein neues Strahlen, das alle Dunkelheit durchdringt. Ihr seht nur noch Licht und im tiefsten Licht seht ihr Mich, euren Gott und Vater, euren Bruder, euren Heiland.

Ihr wandert mit Mir, nicht nur jetzt, sondern oftmals auch während eurer Tätigkeiten, des Nachts und wann immer ihr mit Mir verbunden seid. Ich bin an eurer Seite und segne jeden eurer Schritte, ja, Ich lenke sie, wenn ihr euch Mir hingebt und sagt: „Vater, so wie Du es willst, führe Du mich!” Habt Vertrauen in Meine Führung und Meine Liebe! Ich kenne euren Weg, der euch oftmals auch über Steine führt. Doch von Meiner Liebe durchdrungen wandert ihr leicht dahin und schmiegt euch eng an Mich. Ja, manchmal ringt ihr mit euch. Doch Mein Licht ist stärker und Meine Liebe erlöst euch von der Dunkelheit, die euch dann umgibt.

Schaut in Mein Licht und schaut bei allem, was euch wiederfährt, auf Mich, denn nichts geschieht, was euch Mir nicht näher bringen kann! Letztlich ist alles euer Weg ins Licht und dient euch dazu, euch zu erkennen, in der Liebe zu wachsen und zu reifen, zu einer Liebe, wie Ich sie euch vorgelebt habe. Ich selbst sprach am Kreuz: „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!”

Euer Denken und Handeln soll frei werden von jedem Richten, vor jeder Beurteilung. Wenn es doch geschieht, richtet auch euch selbst nicht, sondern kommt damit zu Mir und bittet Mich, dass Ich es in Liebe verwandle. Ich lasse euch die Liebe zuströmen, und euer Herz ist dann reich gefüllt mit Liebe, sodass ihr frohen Herzens weiterwandern könnt.

Ihr wandert Hand in Hand, Ich in eurer Mitte, und weiter ziehen wir durch Felder, Wiesen und Wälder, über Hügel, über Berg und Tal auf Erden, und ihr verweilt dort, wo Ich euch hingeführt habe. Dort breitet mit Mir gemeinsam eure Hände, eure Arme aus und lasst Mein Licht, Meine Liebe und Meinen Frieden strömen zu allem, was euch in den Sinn kommt! Ja, ihr könnt zu euren Geschwistern hingehen, sie grüßen, euch verneigen vor dem Göttlichen in ihnen, sie umarmen und sagen: „Friede sei mit dir, mein Bruder, meine Schwester!?

Was euch auch immer an Nachrichten erreicht, sendet Meinen Frieden in das Geschehen! Legt alles in Meine Liebe und es ist von Mir gesegnet! Denkt an Mein Wort: „Tut Gutes denen, die euch hassen und betet für die, die euch verfolgen!” Richtet eure Gedanken auch an jene Meiner Kinder, die Mich im Geiste wahrnehmen und unter gar manchen Beschwerden leiden, wegen der Beeinträchtigung durch ihre Mitmenschen. „Friede sei mit Dir!” Denkt an Mein Wort und empfanget Meine stärkende, heilende Kraft, wo immer ihr seid, die Kraft des Lebens, die Kraft Meiner heilenden Göttlichen Liebe, die Ich ausgieße in euren Herzen Augenblick für Augenblick.

So werdet ihr stark in der Liebe, im Verzeihen und findet zu einer immer tieferen Hingabe an Mich, und Ich kann euch helfen und führen. Mein Wort berühre eure Herzen und Mein Licht leuchtet euch auf eurem Weg! Meine geliebten Kinder, ihr seid alle miteinander verbunden und mit jedem Gedanken der Liebe, mit jedem Segen und liebevollem Gruß oder Dank stärkt ihr euch. Ihr seid füreinander da. So schaut auf Mich, auf die menschgewordene Liebe und auf Meinen Weg über diese Erde, den Ich gegangen bin!”

Denkt immer daran, dass Ich euch die Himmel wieder aufgeschlossen habe durch Meinen Erlösertod! Ich bin auferstanden und habe euch Meinen Geist gesandt und sende ihn auch heute, den Geist der Wahrheit, den Geist der Liebe, den Geist, der Ich in euch bin und der euch zu neuem Leben in und aus Mir führt.

Darum freuet euch, Meine Geliebten, und nehmt an, was Ich euch schenke, die Natur, die Schöpfung, jede Pflanze, jede Blume, die euer Herz erfreut, und jeden Ruf eines Vogels! Er singt euch zur Freude und lädt euch ein, in Liebe und Dank Mir zu dienen. So verweilt weiterhin in euren Herzen, wenn Ich Mein Wort durch andere Werkzeuge weiterführe.

Amen.

 

Göttliche Offenbarung aus der Liebe

Meine geliebten Söhne, Meine geliebten Töchter, der Himmel ist dunkel, es donnert, ein    Gewitter zieht auf. Alles Geschehen auf Erden ist gleichzeitig für Meine Menschenkinder ein Symbol. Doch muss es immer erst ein Gewitter geben, bis Friede zwischen Meinen Kindern ist?

Noch hat Mein himmlischer Friede Meine Kinder nicht erreicht. Sie stehen sich im Krieg gegenüber und bekämpfen sich. Es geht immer um die Macht. Auch in eurem Land geht es letztlich auch um den Kampf des Mächtigen gegen diejenigen, die ihm unterlegen sind. Warum habe Ich, als Ich auf Erden war, Meine Jünger mit den Worten begrüßt: „Mein Friede sei mit euch?” In allen Religionen wird der Friede betont, dennoch ist Kampf und Auseinandersetzung auch zwischen den Religionen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Menschenkind, das vor tausend Jahren über die Erde ging und euch heute? Es hat sich nur wenig geändert. Zwar ist die Liebe in den Herzen der Meiner Kinder eingezogen, die Mir nachfolgen wollen und dennoch gibt es auch unter ihnen Klassenunterschiede.

In eurem Land, so vermeint ihr, braucht keiner mehr unter Hunger zu leiden. Er wird von Sozialstationen aufgefangen, er bekommt Essen und kann seinen Durst löschen und er wird eingekleidet. Dennoch fehlt ihm etwas! Es ist die Gleichheit aller Meiner Kinder. Ist jener weniger wert, als derjenige, der Güter besitzt und reich ist?

Ich liebe alle Meine Kinder gleich und schaue nicht auf das, was sie auf Erden vollbringen, Ich schaue auf das, was Liebe zeigt. Alles, was z. B. ein Großgrundbesitzer, der mehrere Häuser sein eigen nennt, unterscheidet von dem, der gar nichts hat, ist oftmals die Herzensgüte. Der Reiche muss sich zumeist um seine Güter kümmern. Wobei auch der Reiche durch seinen Besitz viel Gutes vollbringen möchte, denn zumeist ist er mit dem Wunsch zur Erde gegangen, reich zu werden, um vielen seiner Mitmenschen helfen zu können. Doch zwischen Wunsch und Tat ist ein großer Unterschied.

Warum? Derjenige, der nichts besitzt, versteht aus eigener Erfahrung seine Mitmenschen und sein inniges Gebet dringt zu Mir, wenn er auf jene Meine Kinder schaut, die gegeneinander Krieg führen. Er fleht zu Mir: „Vater, erbarme Dich ihrer!” Er sagt nicht: „Erbarme Dich meiner!” Er sieht das Leid der anderen. Seine Gedanken sind kraftvoll und er kann dadurch vieles geistig bewirken, er weiß es nur nicht.

Folgendes möchte Ich euch heute besonders ans Herzen legen. Eure Gedanken sind macht- und kraftvoll und streben nach Verwirklichung. Wenn ihr mit euren Gedanken im hier und jetzt seid, weder in der Vergangenheit, noch in der Zukunft, dann erreichen euch Gedanken eurer Mitmenschen, die müde und erschöpft auf ihrem Erdenweg wandern, und ihr könnt ihnen durch eure Gebetsgedanken helfen.

Wenn ihr am Morgen erwacht – ihr habt darüber gesprochen – dann kann es sein, dass eure Gedanken von denen, die geistig um euch leben, beeinflusst sind und eure Gedanken gehen erst einmal in die Welt. Wenn ihr jedoch gleich beim Erwachen zu Mir kommt, Mir für die Nacht dankt, und Mich um den Segen für den heutigen Tag bittet, vor allem für all jene, die euch begegnen, dann öffnet sich euer irdischen Sein für das Licht und zunehmend für Meine Allgegenwart und die Engel, die euch begleiten. Wenn ihr in dieser Art und Weise euren Tag beginnt, so ist dieser Tag auch im Verlauf von Mir gesegnet. Ihr werdet immer wieder mit euren Gedanken zu Mir zurückkehren und ihr sendet, mit Meiner Kraft verstärkt, die Liebe und den Frieden in die Welt hinaus.

Ihr seid Meine Gehilfen auf Erden und könnt all jene erreichen, die gleich euch über die Erde gehen, weil es die gleiche Schwingungsebene ist, die Schwingung des Lebens auf der Erde. In dem Augenblick, in dem ihr eure Gedanken des Friedens und der Liebe hinausströmen lasset, werden z. B. diejenigen erreicht, die in höchster Not flüchten mussten.

Der eine oder andere unter euch hat den kleinen Jungen gesehen, der ohne Eltern auf der Flucht war, Medien haben über ihn berichtet. Doch es gibt nicht nur ein Kind, das völlig verlassen vor dem Krieg flieht. Sicher, alle Meine Kinder werden von ihrem Schutzengel begleitet und auch beschützt. Doch es kommt auch immer darauf an, was die Seele des Kindes auf die Erde mitgebracht hat. Hat sie in der Vorinkarnation die Liebe verwirklicht, dann können die Engel helfen. Hat sie aber die Liebe mit Füßen getreten, so geht das Kind allein und verlassen seinen Weg.

Und dann könnt ihr helfen! Durch eure Gedanken der Liebe und des Friedens, die ihr dorthin sendet, wo beides am nötigsten gebraucht wird, erwacht jenes Kind und die Sehnsucht nach dem Frieden wird geweckt. Gleichzeitig werden die erwachsenen Flüchtlinge von den Gedanken der Liebe und des Friedens berührt und sie nehmen diesen Jungen bei der Hand und sagen: „Komm, wir beschützen dich und helfen dir!” Das habe Ich euch als Beispiel geschildert, damit ihr erkennt, wie eure Gedanken mit Macht und Kraft wirken.

Ich verstärke eure Gedanken der Liebe und des Friedens und Meine Engel leiten dieses Licht weiter. Und so wird letztendlich auf der Erde die Liebe und der Friede unter den Völkern wachsen bis sich alle Menschen die Hände reichen, gleich welcher Nationalität, welcher Religion sie angehören, gleich ob sie arm oder reich sind, sie erkennen in ihren Herzen, dass sie alle Kinder des einen Gottes sind, den sie unter verschiedensten Namen verehren.

So erwacht die Liebe und der Friede unter allen Meinen Kindern und in ferner Zukunft werden sie alle die Straße des Lichtes sehen, auf der Meine Kinder heimkehren in die Ewigkeit. Die Erde wird vergehen, das Licht der Liebe und des Friedens ist ewig mit Meinen Kindern und die Freude der Himmel wird auch zur Freude Meiner heimkehrenden Söhne und Töchter sein. Der Fall ist beendet, alle kehren heim.

Noch einmal lege Ich euch ans Herz, Meine geliebten Söhne und Töchter: Wenn der Fall nicht gewesen wäre, glaubt ihr dass ihr in alle Ewigkeit glückselig an Meinem Herzen ruhen würdet. Wer kann das Licht schätzen, wenn er die Dunkelheit nicht kennen gelernt hat? Denkt darüber nach! Ihr werdet nicht richten und urteilen über diejenigen, die noch durch die Dunkelheit wandern. Ihr werdet mit euren Gedanken ihnen Licht schenken, ganz gleich, was sie auf sich geladen haben bei verschiedensten Vergehen an Eigentum oder an ihren Mitmenschen. Richtet und urteilt nicht, sondern seid Mein Licht und ihr verbindet euch mit Meiner Gnade, die letztlich auch euch hilft wieder heimzukehren! Mein Segen und Meine Liebe sind immer mit euch, aber auch mit allen Meinen Kindern!

Amen.

 

Göttliche Offenbarung aus der Barmherzigkeit

So bin Ich, die Liebe und die Barmherzigkeit, in euren Herzen und Ich bitte, dass ihr euch, so wie jetzt, immer wieder für Mich öffnet, damit Ich euer Inneres durchlichten und Mich aus eurem Inneren hinaus in die ganze Schöpfung verströmen kann. Ich sprach über die Kraft der Gedanken, Meine Geliebten. Wie eure Gedanken der Liebe und der Barmherzigkeit wirken, auch wenn ihr es nicht seht, auch wenn ihr es nicht immer wahrnehmt, so wirken jene Gedanken auf unendlich kraftvolle Weise.

Und diese Gedanken vereinen sich mit allen Gedanken der Liebe und der Barmherzigkeit und so strömen Liebe und Barmherzigkeit wie ein Wasserfall auf diese Erde und erreichen alle, die sich nach Liebe und Barmherzigkeit sehnen. Und sie erreichen jene, die auch für euch die Tiefen der Dunkelheit durchschreiten.

Viele jener Geschwister sind schon auf ihrem Weg umgekehrt. Sie konnten umkehren, weil sie von der Liebe, von der Barmherzigkeit berührt wurden, und sie haben auf diese Art und Weise gelernt, ihr Herz für Mich zu öffnen. Sie sind auf dem Weg der Umkehr und viele sind auch schon für Mich als Lichtboten tätig. So wiederhole Ich noch einmal: Richtet und urteilt nicht! Versucht mit den Augen der Liebe auf eure Geschwister zu blicken, die euch am meisten berühren, die in euch Ärger verursachen, die euer Herz in Schwingungen bringen, die nicht mehr in der Liebe begründet sind! Schaut sie euch genau an! Ist es nicht so, dass sie aus ihrem Innersten flehen: „Mein Bruder, meine Schwester, erkenne meine Not! So hilf mir doch!”

So betet für jene eurer Geschwister, betet aus vollem Herzen und bittet Mich, dass Ich jene Geschwister heile. Was glaubt ihr, was geschieht? Ich, der Ich der Vater des Erbarmens bin, Ich erbarme Mich aller Meiner Kinder und wahrlich, eines nach dem anderen findet den Weg zu Mir zurück. Erinnert euch an das, was Ich einst gesagt habe, dass Ich 99 Meiner Gerechten zurücklasse, um einem verloren Sohn nachzugehen, und ihn aus dem Gestrüpp, aus den Dornen der Dunkelheit zu befreien.

Ihr seid nicht der machtlose Mensch, der spürbar ist in allem, so wie es euch manchmal scheint. Ich betone: Wie es euch manchmal scheint, denn Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit vereinen Macht,

Macht, Kraft, Gewalt und Stärke, und ihr seid aus Meiner Liebe, ihr seid aus Meiner Barmherzigkeit! So möchte Ich euch immer wieder ermuntern und euch immer wieder bitten und es euch ans Herz legen, dass ihr lichtvoll für Mich wirkt.

Jeder Gedanke, so habe Ich euch gesagt, kommt wieder auf euch zurück. Doch er kommt nicht nur als der Gedanke, der ausgesandt wurde, zurück, sondern jeder lichtvolle Gedanke kommt auf euch zurück mit aller Kraft des Lichtes, mit Meiner Kraft, der Ich, euer Vater und Bruder Jesus Christus bin, und Der auch euch heilt und befreit von all dem, was in eurer Seele noch zu erlösen ist, von all dem, was ihr in dieses Leben als Last mitgebracht habt. Also liegt es letztlich in eurer Hand, dass ihr nicht nur Segen seid für eure Geschwister, sondern ihr seid auch Segen für euch selbst. Mit jedem Gedanken der Liebe und der Barmherzigkeit verändert sich nicht nur die Schöpfung, sondern auch ihr werdet verändert. So wirke Ich, der Ich euer Vater und Heiland bin, aus Meiner ganzen Gnadenfülle für euch und für die Schöpfung und schenke euch Meine Liebe, Meinen Frieden und Meine Barmherzigkeit. Verschenkt all das, was ihr von Mir bekommt, weiter und die Welt wird immer lichtvoller werden!

Ist es nicht so, Meine Geliebten, dass sich die dunklen Wolken, der Donnergroll zu Beginn Meiner offenbarenden Worte verzogen haben? Ist es nicht so, dass sich die Luft geklärt hat, dass die Vögel wieder jubeln? So jubelt auch ihr, dass ihr Mich gefunden habt! Danket Mir, Meine Geliebten, und preiset Mich, euren Vater, der Ich euch aus Meiner Gnadenfülle beschenke! Mitten unter euch stehe Ich jetzt und jedem von euch leuchtet Mein Angesicht. Ich erhebe Meine Hände, ja über jedem eurer Häupter sind Meine Hände ausgebreitet und Mein Segen strömt euch reichlich zu.

Er strömt euch in so reichem Maße zu, dass ihr ihn gar nicht fassen könnt. Und so verströmt er sich über euch in die ganze Schöpfung und Meine Engel tragen ihn dorthin, wo er am meisten gebraucht wird. Meine Geliebten, Ich bin euer Vater und Ich liebe euch mit allem, womit Ich euch lieben kann. Ich liebe euch mit Meiner ganzen Vater-, mit Meiner ganzen Mutterliebe.

So seid ihr eingehüllt in Meine Liebe und heller als der strahlenste Stern leuchtet jetzt jeder von euch in der Dunkelheit.

Amen.

 

Leseansicht
Zufallsimpuls„Legt die Schulung nicht beiseite, denn wenn ihr aus euren inneren Bereichen den Impuls empfanget, sie zur Hand zu nehmen, dann schlagt sie an irgendeiner Stelle auf! Es wird genau die Stelle sein, die euch weiterhilft, wenn ihr im Zweifel seid, welchen Weg ihr einschlagen sollt.“(70. Schulung)
© 2019 Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi DatenschutzerklärungImpressum
Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi Offenbarung vom 28. Mai 2016
Zufallsimpuls