Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi

vom 29. November 2014 in Nürnberg

 

Nächstes Treffen am Samstag, dem 13. Dezember, um 14.00 Uhr
Weihnachtsfeier
Ort: 90473 Nürnberg, Bonhoefferstraße 19
Wer möchte, bringt ein Geschenk im Wert zwischen 5 und 10 € mit
und erhält dafür ein anderes Geschenk.

 

Gebet:

Geliebter, Himmlischer Vater, wir sind hier wieder versammelt und Du bist in unserer Mitte. Herr, wir danken Dir, dass Du uns ganz nah bist. Bitte öffne unsere Herzen, so dass wir Dich mit unseren geistigen Augen und mit all unseren Sinnen in unserem Innersten aufnehmen und von Deiner Liebe berührt hinausgehen und für Dich wirken können! Segne uns und mach uns bereit für Dein heiliges Wort! Wir verneigen uns in tiefer Liebe, in Demut vor Dir und legen uns ganz in Deinen heiligen, göttlichen Willen.

 

Göttliche Offenbarung
aus der Geduld

Meine geliebte, treue Schar, mit ausgebreiteten Armen stehe Ich in eurer Mitte. Ihr möget auf Mich schauen, doch was seht ihr mit euren äußeren Augen? Ihr seht Mich mit den Augen eures Herzens und Ich sehe eure tiefe Hingabe und Sehnsucht in euren Herzen. Ja, ihr seid zu Mir gekommen, um bei Mir zu sein.

So wie die Hirten damals zu Mir in den Stall eilten, um Mich, das Kindlein, zu sehen und um bei Mir zu sein, so ist es auch bei vielen Meiner Menschenkinder, aber auch bei Meinen Kindern in anderen Sphären, die Ich ebenfalls anspreche: „Wachet auf, kommt zu Mir und schaut in euren Herzen auf Mich, euren Gott und Vater, Der Ich die Liebe und das Licht bin! Ich vermag Licht und Liebe in eure Herzen zu bringen, ja Ich vermag euch auch zu heilen.”

Doch Ich sehe Meine Kinder in vielerlei Hinsicht da und dort umherirren. Doch was vergessen sie oftmals dabei? Sie vergessen, dass Ich in ihren Herzen wohne, dass Ich die Liebe bin und dass die Sehnsucht in ihrer Menschenseele nach Liebe so groß ist, dass sie oftmals vieles auf sich nimmt, um Meiner Liebe einen winzigen Schritt näher zu kommen.

Ja, Meine geliebten Kinder, es geht wahrlich um die Liebe, lasst sie tief in euer ganzes Wesen hineinsinken! Es geht darum, dass Ich, euer Gott und Vater, euch so nahe bin, Meine Arme ausgebreitet habe und euch jederzeit an Mein Herz nehmen möchte. Immer wieder sage Ich: „Komm Mein Kind in Meine Arme, bei Mir findest Du Frieden, bei Mir findest Du Ruhe!”

Doch Ich sehe auch eure Gedanken: Was machen andere meiner Mitmenschen, die Dich nicht kennen, die offiziell z. B. keiner Religion angehören? Ich antworte euch: „Wisset, sie haben Mich von Kindesbeinen an in ihr Leben mitgenommen, denn auch sie kommen dort her, wo ihr herkommt, aus den ewigen Himmeln.” Wann und wo, das sollte nicht eure Frage sein, denn Zeit gibt es bei Mir nicht. Aller Ursprung ist bei Mir, denn Ich habe euch aus und in Meiner Liebe geschaffen.

Als Meine Kinder den freien Willen erprobten, weil sie so sein wollten wie Ich, da haben sie sich von Mir entfernt. Doch Ich bin ihnen in Liebe nachgegangen, habe ihren freien Willen nicht verletzt, sondern Mich auf Erden eingeboren als Kindlein, so wie es euch überliefert ist.

In vielen Gleichnissen habe Ich euch Meine Liebe nahe gebracht und das wichtigste Gebot, das Ich schon Mose gegeben habe, erneut gelehrt:

Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!

Meine Geliebten, das gilt nach wie vor und ist das größte und wichtigste Gebot. Ja, liebet Mich auch in allem, was ist! Wenn ihr jetzt um euch schaut, wie ihr mit Geschwistern zusammen seid oder auch wenn ihr durch die Schöpfung wandert, so wisst ihr, dass alles Leben aus Mir ist und Leben ist Liebe. Je mehr ihr in euch dieses Leben der reinsten Liebe wieder zum Erblühen bringt, je mehr Meine Liebe in euch wächst, desto mehr liebt ihr auch euch selbst, und nehmt euch so an, wie ihr seid! Dann reicht Mir eure Hand und sagt: „Vater, führe Du mich den Weg der Liebe! Ich erkenne es im Herzen und ich vertraue Dir. Ich lege in Deine Arme meine Kinder, meine Familie, meine Freunde, mein Leben und die Schöpfung. Ich vertraue Dir alles an, was mir am Herzen liegt. Ich weiß, bei Dir ist alles gut aufgehoben.”

Ich antworte dir: „Mein Kind, segne alle Deine Geschwister, ob in der Nähe oder in der Ferne!” Ja, alle sind deine Brüder und Schwestern und mit deinem Segen hilfst du ihnen, dass sie auf den rechten Weg kommen. Doch lasse jedem seinen freien Willen! Wisse, die Liebe wirkt nach Meinen Gesetzen! Die selbstlose, bedingungslose, barmherzige Liebe, die Ich euch vorgelebt habe, ist die, mit der Ich euch liebe. Jeder, der dies möchte, bekommt alle Hilfen, wenn er sich an Mich schmiegt und seine Herzenstüre der Liebe öffnet auch für den Nächsten und für die Schöpfung. Mit dieser Liebe hülle Ich auch euch ein und in dieser Liebe sollt ihr euch geborgen fühlen, voller Freude auf Mich schauen und euch ganz in Meine Arme legen!

Ihr wandert jetzt mit Mir in die beginnende Zeit des Advents, der vorweihnachtlichen Zeit, die angebrochen ist. In der Freude der Erinnerung an Meine Geburt auf Erden möget ihr immer wieder ganz bewusst auf Mich schauen, auf Mich in all euren Geschwistern, denen ihr begegnet, aber auch in den Geschwistern, an die ihr denkt! Seht Mein Licht in ihnen! Entzündet Meine Liebe in ihnen durch vorurteilsfreie, liebevolle Annahme! Segnet sie und ihr legt sie dadurch an Mein Herz! Dies ist zu vergleichen mit den Strohhalmen in der Krippe, damit das Kindlein weich darauf gebettet ist. So werden auch jene Geschwister weich gebettet sein und von der Liebe zehren, wenn sie erwachen und erkennen, wie viele Geschwister sie haben. Sie sind geliebt und nicht mehr allein, und diese Liebe verleiht ihnen Kraft und Stärke.

So schaut in vorweihnachtlicher Freude mit liebevollen Augen um euch, hüllt alles und alle in Mein Licht und in die Liebe ein! Reicht Mir immer wieder voll Freude eure Hand und wandert mit einem fröhlichen: „Vater mit Dir!”, weiter! Ich führe euch durch die kommende Zeit. Mein Licht bringt euch die Erlösung, Mein Licht hat bereits gesiegt durch Meinen Kreuzestod auf Golgatha. So bleibet in Meiner Liebe und gebt euch weiter den offenbarenden Worten durch andere Werkzeuge hin! Ich segne euch alle.

Amen.

 

Göttliche Offenbarung
aus der Liebe

Meine geliebten Söhne und Töchter, Meine Kinder, Ich bin mitten unter euch, habe euren Gesprächen gelauscht und möchte euch den einen oder anderen Hinweis geben. Wenn eine Mutter ihr Kind liebt und die meisten Mütter lieben ihre Kinder, so will sie nur das Beste für ihr Kind und sie steht dann vor der großen Frage: „Herr, was soll ich tun, wenn mein Kind sich in eine Richtung entwickelt, die mir nicht gefällt?”

Sehet, wenn ihr Gedanken dieser Art hegt, dann geht euer Kind sofort in Opposition, denn das gehört zu seiner Entwicklung. Ein Kind will nicht nur Spiegelbild seiner Eltern sein, sondern seinen eigenen Weg verfolgen. „Ja, geliebter Vater, was sollen wir denn dann tun, wenn wir uns ängstigen?”, so lautet eure Frage. Die Lösung eures Problems ist ganz einfach: Eure Kinder sind auch Meine Kinder! Legt sie Mir vertrauensvoll in Meine Arme und sagt: „Herr, ich gebe Dir mein Kind, bzw. meine Kinder, ich übergebe sie Deiner Obhut und Deiner Liebe! Führe Du sie auf ihren Wegen!” Segnet eure Kinder und seid dann fest überzeugt, dass ihnen nur das widerfährt, was gut für ihre Entwicklung ist!

Sollten euch dennoch Zweifel kommen, dann blickt auf Mich und ihr empfindet Mein Lächeln und gleichzeitig auch, wie Ich tröstend Meinen Arm um euch lege. Ich frage euch Mütter und auch euch Väter, die ihr euch Sorgen macht: „Wo sind eure Kinder am besten aufgehoben, in der Welt oder bei Mir, Jesus, der Ich doch sprach: „Lasset die Kinder zu Mir kommen und wehret es ihnen nicht, denn ihrer ist das Himmelreich!” Es waren damals kleine Kinder, doch das, was Ich zur Zeit Meines Lebens sprach, gilt auch heute und nicht nur für die kleinen, sondern auch für die größeren Kinder, die dem Erwachsensein entgegenstreben. Zum Erwachsenwerden gehört, dass jedes Kind seine eigenen Erfahrungen macht, ja machen muss. Legt all eure Sorge in Meine Hände und empfehlet euer Kind Mir an! Dann werdet ihr in fortgeschrittener Zeit sagen: „Ach, was habe ich mir für Sorgen gemacht und wie prächtig hat sich mein Kind entwickelt. All meine Sorgen waren überflüssig.”

Nun spreche Ich über ein anderes Thema zu euch: Adventszeit, die Vorbereitung auf Meine Wiederkunft. Ihr befindet euch alle in einer weitaus größeren Adventszeit, denn Ich komme in Macht und Herrlichkeit und nicht als Säugling, wie damals in Bethlehem. Mein Kommen wird vorbereitet durch die Engel der Himmel, durch Prophezeiungen eurer Zukunft und dem immer wieder kehrenden Auftrag an alle Meine Kinder, die sich an Mich schmiegen: Betet!, wie ihr es heute im Kreis gesagt habt. Betet für eure Familien, doch betet auch für das große Weltgeschehen, denn wie Ich euch schon offenbart habe, ist alles im Umbruch begriffen!

Fürchtet euch nicht vor dem Radikalismus in der einen oder anderen Religion, sondern segnet jene, die mit Gewalt versuchen, eine bestimmte Religion durchzusetzen! Mein Sohn, der als Prophet diese Religion überbrachte, war überzeugt, dass er der letzte Prophet sei. Dieser befand sich im Irrtum! Ich, der Himmlische Vater und Gott aller Meiner Kinder, werde bis zum Ende dieser Welt immer wieder über Werkzeuge zu Meinen Kindern reden, ja, es kommt die Zeit, in der jedes Kind, das Mich liebt, gleich welcher Religion es angehört, Mein Wort in sich vernehmen wird. Dann wird jedem religiösen Streit und Machtstreben der Boden entzogen.

Schaut nicht auf die Brutalität, die im Islam um sich greift, denn 80% Meiner Kinder in dieser Religion bemühen sich um ein Auskommen mit den Mitmenschen und die Anerkennung aller anderen Religionen. Wer aus jeder Religion das herausnimmt, was als Schwerpunkt gelehrt wird, und in seine eigene Religion integriert, der wird zur Herzensreligion vordringen. Die Herzensreligion ist die Liebe, die Liebe zu allem Sein, die Liebe zu allen Mitmenschen, was letztlich zum Frieden führt und alle Meine Kinder auf Meine Wiederkunft vorbereitet, eine Wiederkunft, in der alle Religionen den einen Gott erkennen werden, der Seinen Kindern zuruft: „Kommt heim!”

Eine neue Erde und ein neuer Himmel werden entstehen, wobei das Alte nicht zerstört wird, wie so mancher glaubt, sondern es wird alles verwandelt werden durch das Licht der Liebe und des Friedens. Und all jene Meiner Kinder, die sich noch in der Dunkelheit befinden, sehen die Glückseligkeit ihrer Geschwister. Durch die himmlische Einstrahlung der Liebe und des Friedens, aber auch durch euer Streben danach, werden sie aufgerüttelt und sehnen sich nach dieser Liebe und diesem Frieden. Der erste Funke von Liebe und Frieden wurde in ihnen geboren und wird durch Mich verstärkt. So kommt es zur Einheit aller Meiner Kinder, die Ich gemeinsam mit den Engeln stufenweise heimführe in die Ewigkeit. Das Fallgeschehen ist dann beendet und alle Meine Kinder wandern heimwärts und streben dem Rosentor zu.

Ihr befindet euch jetzt am Beginn einer wundervollen Zeit, die eure Herzen zutiefst berühren wird. Die Liebe und der Wille nach Frieden werden in euch gestärkt durch Meine himmlische Kraft, denn Ich, Jesus, wandle unter euch, mit den Engel des Himmels. Es ist die Zeit der Vorbereitung auf Meine Wiederkunft, die Zeit des großen Advents. Die erste Kerze brennt schon. Doch dieser Advent, von dem Ich spreche, erstreckt sich über einen längeren Zeitraum, bevor ihr die zweite Kerze entzünden könnt. Der dritte Zeitraum ist kürzer und der vierte ist von Meinem Licht dann schon so erfüllt, dass ihr hellsichtig sein werdet. Ihr erblickt die Naturwesen und auch die Engel an eurer Seite. Noch haben sie ihr Licht etwas abgedeckt, doch eure Augen gewöhnen sich nach und nach an dieses Licht, denn auch ihr werdet durch eure Liebe zu allem Sein hellstrahlende Wesen. Schon in der dritten Adventszeit gehen merkliche Veränderungen in euch vor, euer Licht nimmt zu und euer Herz klopft ein wenig schneller, da es voller Freude ist. Das Klopfen ist eingebettet in eure Gedanken: „Jesus, ich liebe Dich! Ich empfinde Deine Nähe und Meine Sehnsucht ist so groß nach Dir!”

Wahrlich, Ich sage euch, Ich werde jedem Kind so nahe sein, dass es Mich empfinden wird. Auch die Meiner Kinder, die noch durch die Dunkelheit gehen, sind von Meiner Sehnsucht nach ihnen berührt, und auch sie sehnen sich nach Erlösung von allem menschlichen Sein und in ihnen wird der Ruf nach dem einen Gott, Der Ich bin, immer stärker werden. Das Menschliche ist die Dunkelheit, die jetzt noch über der Erde liegt. Doch die erste Kerze brennt bereits und leuchtet in diese Dunkelheit hinein.

Schaut in euer Herzinneres hier im Kreis, aber auch alle, die ihr Meine Worte lest, schaut beim Lesen dieser Worte in euer Herz und ihr seht das Licht der ersten Kerze hell aufstrahlen. Ich bin dieses Licht. Fürchtet euch nicht, wenn euch ein kalter Schauer durchrieselt, es ist Meine zärtliche Berührung, wenn Ich Meine Hand auf euer Haupt lege und euch segne!

So gehet voller Freude in diese Adventszeit hinein, aber auch in die große Adventszeit, auch wenn diese länger als ein Menschenleben dauert. Ich sage euch: Ihr wisst nicht, ob ihr beim Entzünden der zweiten Kerze oder auch später nicht wieder auf Erden seid, um Mir in Liebe zu dienen und Meinen Frieden zu verbreiten.

So segne Ich euch, hier im Kreis, aber auch euch alle, die ihr Meine Worte leset.

Amen.

 

Göttliche Offenbarung
aus der Barmherzigkeit

So haltet euer Herz weit offen und empfindet Mich! Empfindet Mich in euch, empfindet Mich um euch herum, empfindet Mich in allem Sein, denn Meine Liebe hat bereits alles erfüllt! Schaut euch die Erde in ihrer Schönheit an, Meine Geliebten! Schaut euch das Leben an! Zwei Menschen lieben sich, ein Kind entsteht, ihr stellt euch vor, wie es heranwächst, zuerst im Mutterleib und dann in der Familie! Betrachtet das Wunder, das aus Meiner Liebe entsteht und führt euch immer wieder vor Augen, dass ihr ein Werk der Liebe seid! Ihr seid Meine Kinder, denkt immer daran!

Jetzt lasst euch ganz in Meine Liebe fallen! Ich halte euch, Ich trage euch, Ich führe euch und alles, was euch ängstigt, vermag euch nichts anzuhaben, denn ihr seid eingehüllt in Meine Liebe. Und Meine Liebe ist vollkommen, Meine Liebe heilt und sie ist so groß, dass sie alles überdauert und alles überstrahlt. So geht mit dieser Liebe in die kommende Zeit und lasst euch von ihr erfüllen! Lasst euch auch erfüllen von Meiner Barmherzigkeit! Ja, erbarmt euch all derer, von denen ihr glaubt, dass sie euch von der Liebe wegbringen könnten, von denen ihr glaubt, dass sie an eurer Liebe zweifeln.

Ja, seid barmherzig, Meine Geliebten! Nehmt euch ein Beispiel an jenem Samariter, der voller Liebe sich des verletzten Fremden annahm, dessen Wunden verband, ihn mit auf sein Pferd setzte und ihn zur Herberge brachte, wo er noch für ihn bezahlte, damit er weiter gepflegt werden konnte. Wenn ihr diesem Beispiel folgt, dann wird euer Herz ganz stark, denn es ist voller Liebe, und ganz leicht und weich, denn es ist auch voller Barmherzigkeit. Und die Liebe und die Barmherzigkeit in euch nehmt wahr als Meine Liebe-Barmherzigkeit. In dieser Liebe-Barmherzigkeit will Ich euch durch die kommende Zeit führen und euch die Augen öffnen, damit ihr erkennt, was ihr selbst tun könnt, um zu mehr Liebe auf der Welt beizutragen.

Geht in die kommende Zeit voller Vertrauen zu Mir, der Ich euer Freund und Bruder, Jesus Christus, bin, der Ich euer Heiland, euer Guter Hirte und auch euer Gott und Vater bin! Lasst euch jetzt in Meine Arme nehmen, lasst euch ganz inniglich an Mein Herz drücken und fühlt euch geborgen bei Mir! Spürt noch einmal wie Mein heiliger Segen die ganze Schöpfung und auch euch erfüllt! Hört, wie Ich in euch sage: „Mein Kind, Ich liebe dich!” Hört es immer wieder: „Mein Kind, Ich liebe dich!”

Amen.

 

Gebet:

Geliebter, Himmlischer Vater, Du tröstest uns mit so viel Liebe und auch unsere Liebe ist bei Dir. Wahrlich, Du bist der Gute Freund an unserer Seite. Ich erinnere mich, als ich auf deinen Spuren im Heiligen Land wandern durfte und ich immer die Letzte in der Gruppe war, doch Ich war nicht allein, Du hast mich spürbar begleitet, wie Du uns alle begleitest, ob sie nun an vorderster Spitze stehen oder als letzte in der Reihe.

Vater, Du hast uns das Himmelstor wieder aufgeschlossen und wir empfinden das Licht, das immer stärker strahlt, je länger wir mit Dir vereint wandern. Es treibt uns immer wieder Tränen in die Augen, mit wieviel Güte Du uns begleitest und wir Dein aufmunterndes Lächeln empfinden.

Vater, geliebter Heiland, ob wir uns als Dein Kind an Dich schmiegen oder ob wir durch die Schwierigkeiten des Lebens gehen und unser leichtes Kreuz tragen – verglichen mit dem Kreuz, das Du für uns alle getragen hast – so empfinden wir unseren Weg über die Erde trotz der Schwierigkeiten dennoch als leicht, weil Du mit uns gehst und Deine Engel uns geleiten.

Du warst immer an unserer Seite, wir aber haben es oft nicht gewusst. Doch jetzt ist aus dem Wissen die Erfahrung geworden, weil wir Deine Nähe in voller Stärke empfinden und dafür danken wir Dir, o Herr, auch dafür, dass Du uns immer mehr von Deiner Kraft schenkst und dadurch unser Weg über die Erde leichter wird. Dank sei Dir aus tiefstem Herzen!

Alle Menschen dieser Erde sind Deine Kinder, ganz gleich welcher Religion sie angehören. So wollen wir immer stärker diese Brüderlichkeit empfinden und auch in unseren Alltag einbinden, wenn wir die eine oder andere Nachricht lesen, die uns erschreckt. Alle sind Deine Kinder und letztlich kehrt jedes Kind wieder heim zu Dir, und dessen sollen und wollen wir uns stets bewusst sein.

Wir verneigen uns vor Dir in tiefer Dankbarkeit und als Dein Kinder, Vater, schmiegen wir uns an Dich, um in unserer Sehnsucht Dir so nahe wie möglich zu sein.

Amen.

 

Leseansicht
Zufallsimpulsnur Buchnur Treffen„Legt die Schulung nicht beiseite, denn wenn ihr aus euren inneren Bereichen den Impuls empfanget, sie zur Hand zu nehmen, dann schlagt sie an irgendeiner Stelle auf! Es wird genau die Stelle sein, die euch weiterhilft, wenn ihr im Zweifel seid, welchen Weg ihr einschlagen sollt.“(70. Schulung)
© 2020 Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi DatenschutzerklärungImpressum
Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi Offenbarung vom 29. November 2014
Zufallsimpuls